Impfungen

– Warum man impfen sollte 

Ordinations-assistentin
Katharina Kurzweil

"Meist ist der Einstich schmerzlos, empfindliche Patienten können von uns eine lokal wirksame Creme erhalten"

Impfungen führen zur Produktion spezifischer Abwehr‐ körper und werden meist in den Oberarm verabreicht. Oft ist mehr als eine Impfdosis nötig, um das Erinne‐ rungsvermögen der Immunzellen anzuregen und eine sogenannte "Boosterung " zu erzielen.

 

Kinder haben eine bessere Immunantwort als Erwachsene, deshalb soll man so früh als möglich beginnen, am besten nach dem Österreichischen Impfplan.

Oft sind mehrere Impfstoffe in einer Injektion enthalten, das führt einerseits zu einer verbesserten Immunantwort und reduziert andererseits die Zahl der Impfungen. Meist ist der Einstich schmerzlos, empfindliche Patienten können von uns eine lokal wirksame Creme erhalten.

Wir bieten folgende Impfungen an

  • Säuglings- du Kinderimpfprogramm beginnend ab der 6. Woche

  • Versäumte Schulimpfungen

  • Reiseschutz und Beratung

  • Grippe

  • Varizella-Zoster (Gürtelrose Vorsorge)

  • Hepatits A, B

  • HPV Schutz (Kinder, Frauen)

  • Pneumokokken

Tel . : +(43) 3477 2113

©2019 Ordination für Allgemeinmedizin Dr.med.univ. Barbara Zadra.